Donnerstag, 25. August 2011

Bei den Fischen...

Als erstes haben wir in Cairns natürlich einen Ausflug zum Great Barrier Reef gemacht. Das hiess früh aufstehen, im Kleinbus nach Port Douglas mit dem Chauffeur über Klimawandel diskutieren ('Mother Nature will fix it.'), wetsuit anprobieren und ab auf's Boot. Von Port Douglas fahren wir bei steifer Brise und ordentlich Seegang zum Opal Reef. Insgesamt eine eher feuchte Angelegenheit - zum Glück wurden wir nicht seekrank.

IMG_0122


Beim Opal Reef angekommen heisst's rein in den wetsuit, Maske und Schnorchel aufgesetzt, Flossen montiert und ab ins Wasser:

IMG_0140

Das Reef ist schön. Unglaublich schön. Tausende kleine und mittlere Fische (also keine Haie und Wale) und vor allem Korallen in allen Farben und Formen.


Mein Lieblingsgetier/gepflanz bei diesem Ausflug ist das knallgrüne Seegras, das superflauschig aussieht und sich energisch in der Strömung wiegt (weil viel Wind und Wellen, siehe oben).

IMG_0178

Auch die Giant Clam hat's mir sehr angetan. Hier ein besonders glitzerndes Exemplar.

IMG_0236

Die Meeresbiologin auf dem Schiff hat uns zum Schnorchelrundgang mitgenommen, und uns dabei einige Dinge zum Anfassen gegeben. Zum Beispiel diese Seegurke hier: Oben ledrig und weich, unten wie Kuhzunge.

IMG_0152

Nemo haben wir auch gefunden - mit Hilfe der Meeresbiologin, versteht sich, weil Nemi sind klein und verstecken sich gern.



Insgesamt war der Ausflug ein Erfolg, obwohl der Kapitän schon nach dem ersten Schnorchelgang mit Helen schimpfen musste, weil sie partout nicht zurückkehren wollte... Verständlich, bei all den wunderbaren Sachen unter Wasser.

IMG_0291

Kommentare:

  1. ok, das war ein bisschen peinlich. Offenbar haben sie schon mehrmals mit dem Schiffhorn gehupt und ich habe es nicht gehört. Ich war wirklich sehr angetan von den Korallen... Als ich endlich gemerkt habe, dass ausser mir niemand mehr im Wasser war und schnurstracks zurückgeschnorchelt bin, hat der Käptn' doch glatt behauptet, sie hätten 25 Minuten auf mich gewartet. Entweder hat er geschummelt, seine Uhr ging falsch oder...

    ...ich muss mich beim Ohrenarzt anmelden.

    AntwortenLöschen
  2. ist die mehrzahl von nemo nicht nemata?

    AntwortenLöschen