Dienstag, 10. Juli 2012

Kopfueber skifahr'n

Liebe BlogleserInnen.

Nach langer Zeit war ich dieses Wochenende zum ersten Mal in den Australischen Alpen. Zum Skifahren.

IMG_0036
Ohne Worte

Skifahren gehen in Australien geht so: Man faehrt mit Wayne und Kellie (die ich vorher NB noch nie gesehen hab) von Melbourne in die Alpen und uebernachtet da im 'Chalet' einer Arbeitskollegin, die aber nicht da war dafuer ihr Mann, den ich vorher schon 1/2 Mal getroffen habe. Zur Verstaerkung/Unterhaltung hab ich noch Brendan mitgebracht, da Helen wegen Meditierens unpaesslich war. Ankunft im 'Chalet' um 9Uhr abends nach gut vier Stunden fahrt. Dann Wein trinken und Footy schauen, dann Skis mieten, dann mehr Wein und TdF gucken. Schweizer gehen dann nach Mitternacht mal schlafen, Australier schauen noch (mehr oder weniger erfolgreich) die Etappe zu Ende.

IMG_0052
Kurz nach Mitternacht: Brendan bereitet sich auf die spannenden letzten Minuten der TdF vor.

Am naechsten Tag gehts frueh raus (um 7) und nach kurzer Anfahrt (40min) erreichen wir das Skigebiet. Mt Hotham.

Weil in Australien alles verkehrt ist, erstaunt auch nicht, dass man erst mal runterfaehrt weil die Haeuser und der Parkplatz sind oben am Berg, da wo's Platz hat und schoen flach ist. Da wo's steil ist (merke Skifahr'n) - also unten - ist es eben auch eng und hat keinen Platz. Deswegen, und weil die aust. Berge ein bisschen kurz geraten sind, faehrt man meist im Wald. Allueberall snow gums - also Eukalypten und damit Baeume die fuer mich immer noch nach Savanne aussehen. Lustig.

Das Wetter war uebrigens praechtig, der Schnee knapp und auch Anfang des Winters leicht fruehlingshaft pfluderig ab Mittag. Sonst ein bisschen wie Skifahren in Schwanden (oder an jedem anderen Voralpenskilift): Die Pisten meist eng und ab und an stotzig und bucklig. Im Unterschied zu Schwanden gibt's in Hotham viele, fast ausschliesslich Sessellifte. Der Australier kann naemlich nicht so gut auf dem Buegellift. Dafuer weiss der Australier immer genau welche Farbe die Piste hat (gruen, blau, oder schwarz) und geht davon aus, dass guten Skifahrern auf allen nicht schwarzen Pisten mindestens das Gesicht einschlaeft. Aha. Ich hatte meinen Spass, egal welcher Farbe.
IMG_0043
Sessellift: Der Lift heisst bezeichnenderweise 'The Orchard'.

Ansonsten alles wie gehabt. Coole kids mit superbreiten Pulverschneeskis (wie im Heftli, a propos, 2m Schnee ist ein extrem gutes Jahr, normal sind eher so 50-100cm meist wohl eher nicht Pulver), viele Boarder, und natuerlich viele Australier. Wobei die gar nicht alle so schlecht fahren, nur halt meist grad so einen Tick ueber ihren moeglichkeiten, aber das ist ja sonstwo auch nicht anders. Und jetzt ist erstmal Schluss.
IMG_0050
Rocky lebt!

Kommentare:

  1. So geil Jones, ergend einisch muess ech das au no machen down under!!!

    AntwortenLöschen
  2. Das chratzet ja ziemlech under de Schi, oder ischs öppe wysse Sand gsi? Ds down under weis me ja nie, was dene no alls i Sinn chunnt...
    Jedefalls het das sicher gfägt!

    AntwortenLöschen